News zu den wichtigsten High-Technology Entwicklungen in der Medienbranche

Weekly MediaTech Update KW 03/04

Virtual Reality | Gaming

In der KW 52/53 wurde in unserem Media Tech Update bereits darüber berichtet, dass Apple bis 2022 möglicherweise AR-Geräte veröffentlichen wird. Nun häufen sich neue Gerüchte, denen zufolge Apple neben einer AR-Brille auch an einem Virtual-Reality-Headset arbeitet. Dieses soll wesentlich mehr kosten als bisherige Konkurrenzprodukte und zusätzlich eine höhere Auflösung bieten. Durch integrierte externe Kameras sollen auch einige AR-Elemente eingebunden werden. Mit einer ersten Vorstellung des Produktes sei 2022 zu rechnen. (heise.de)

Artificial Intelligence | Gaming

Ein neues Patent von Rockstar Games lässt GTA Fans hoffen. Brancheninsider berichten, dass die Entwicklung von GTA 6 bereits gestartet sei und die AI dichtere Städte und besser fahrende NPC’s (Non-Player-Character) ermögliche. Unterschiedliche Faktoren wie Wetter, Hindernisse oder auch Verkehr sollen künftig in die Berechnungen der AI aufgenommen werden, um das Spiel realistischer zu gestalten. Ein eingereichtes Patent ist jedoch keine offizielle Bestätigung für eine neue Version von GTA, zumal es auch in anderen Spielen verwendet werden könnte. (fnp.de)

Augmented Reality | Advertising

Nachdem die Kreativplattform Pinterest im vergangenen Jahr einen „Try-on-Button“ für Lippenstifte einführte, erweitert sie nun ihre AR-Technologie für Make-up. Zukünftig sollen Nutzer*innen vor dem Kauf einen gesamten Make-up-Look ausprobieren können. Hierfür werden neben den Pinterest Lens auch computergesteuerte Empfehlungen und Elemente des Unternehmens Modiface Inc., das zur L’Oréal Group zählt, verwendet. Aus der neuen AR-Ausprobierfunktion soll kein finanzieller Nutzen gezogen werden. Einnahmen der Plattform würden weiterhin durch Anzeigen generiert werden. (wuv.de)

MediaTech Update | Archiv